Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

11. Logdateien

Die Lage der Logdateien hängt von der Art der Installation ab.

Bei der Verwendung des Linux Paketes mit Installationsskript werden die Communote-Logs standardmäßig nach log/communote.log im Communote Datenverzeichnis geschrieben.

Bei einer Installation ohne Skript finden sich die Logs in COMMUNOTE_INSTALL_DIR/communote/logs/communote.log Beim Start von Communote wird eine Datei communote-startup.log angelegt. Diese befindet sich im bin-Ordner des ausführenden Tomcats. Der Speicherort dieser Logdatei kann nicht geändert werden.

Sollten Sie WAR basierte Installation verwenden, müssen Sie das Logging selber einrichten. Dazu wird eine log4j.properties Datei benötogt, welche sich im Konfigurationsverzeichnis von Communote befinden muss (vgl. Kapitel 8.3 "Installation als WAR" -> communote.config.dir ). Diese Datei sollte angelegt und konfiguriert werden, da es sonst vorkommen kann, dass wichtige Fehlermeldungen nicht vernünftig geloggt werden.

Eine Beispielkonfiguration der log4j.properties wird nachfolgend dargestellt. Die Pfade der Logdateien werden am Anfang konfiguriert. In der Regel braucht außer den Pfaden nichts angepasst werden.

# info: lines starting with a hash character like this one are treated as comments

log4j.threshold=INFO
log4j.rootLogger=INFO
# Appender that logs all messages to a file. This definition supports log file rotation when the file reaches a given size.
log4j.appender.std_log=org.apache.log4j.RollingFileAppender
# Assign the absolute path to the file the logger should write to. The path separator has to be a
# slash (even on Windows systems). A colon must be escaped with a backslash, e.g. C:\temp\communote.log
# must be written as C\:/temp/communote.log
log4j.appender.std_log.File=ABSOLUTE_PATH_TO_LOG_FOLDER/communote.log
log4j.appender.std_log.MaxFileSize=5000KB
log4j.appender.std_log.MaxBackupIndex=5
log4j.appender.std_log.layout=org.apache.log4j.PatternLayout
log4j.appender.std_log.layout.ConversionPattern=%d{ISO8601} %p %t %c - %m%n
log4j.appender.std_log.Threshold=INFO

# Appender that logs only error messages to a file.
log4j.appender.error_log=org.apache.log4j.RollingFileAppender
# Assign the absolute path to the file the logger should write to.  See above for further details.
log4j.appender.error_log.File=ABSOLUTE_PATH_TO_LOG_FOLDER/communote-error.log
log4j.appender.error_log.MaxFileSize=5000KB
log4j.appender.error_log.MaxBackupIndex=5
log4j.appender.error_log.layout=org.apache.log4j.PatternLayout
log4j.appender.error_log.layout.ConversionPattern=%d{ISO8601} %p %t %c - %m%n
log4j.appender.error_log.Threshold=ERROR
#Rolling appender for missing message keys
log4j.appender.missingLocalization=org.apache.log4j.RollingFileAppender
# Assign the absolute path to the file the logger should write to.  See above for further details.
log4j.appender.missingLocalization.File=ABSOLUTE_PATH_TO_LOG_FOLDER/communote-missing-localization.log
log4j.appender.missingLocalization.MaxFileSize=5000KB
log4j.appender.missingLocalization.layout=org.apache.log4j.PatternLayout
log4j.appender.missingLocalization.layout.ConversionPattern=%d{ISO8601} - %m%n
log4j.appender.missingLocalization.Threshold=WARN
log4j.logger.missingLocalization.de.communardo.kenmei.core.api.common.messages=WARN, missingLocalization 

log4j.logger.com.communote=INFO
log4j.logger.com.communote.server.web.commons.filter=ERROR
log4j.logger.de.communardo=INFO, std_log, error_log
log4j.logger.org=WARN, std_log, error_log
log4j.logger.com=WARN, std_log, error_log
log4j.logger.net=WARN, std_log, error_log


 

12. Starten und Stoppen der Anwendung

Bei Installationen über die WAR Datei nutzen Sie hierfür die Start- und Stopfunktionen des Tomcats. Auf Linux Systemen sollten Sie darauf achten, dass Sie die Befehle mit dem richtigen Nutzer ausführen. Bei den anderen Installationsarten gehen Sie wie folgt vor. Unter Linux können Sie Communote wie folgt starten und stoppen:

su PRIVILEGED_USER
COMMUNOTE_INSTALL_DIR/communote/bin/startup.sh
COMMUNOTE_INSTALL_DIR/communote/bin/shutdown.sh

Prüfen Sie nach dem Beenden, dass auch der entsprechende Prozess nicht mehr läuft. Hinweis: der PRIVILEGED_USER ist der Nutzer der Communote starten soll. Bei Installationen über das Systemskript ist es der Nutzer, den Sie während der Abarbeitung des Skripts ausgewählt haben. Bei der Installation ohne Skript ist es der Systemnutzer, den Sie im entsprechenden Schritt erstellt oder ausgewählt haben. Unter Windows können Sie Communote wie folgt starten:

COMMUNOTE_INSTALL_DIR/communote/bin/startup.bat
COMMUNOTE_INSTALL_DIR/communote/bin/shutdown.bat

Prüfen Sie nach dem Beenden, dass auch der entsprechende Prozess nicht mehr läuft.

  • No labels